Isla del Coco- Island of the Sharks

Costa Rica-Cocos Island

An was denkt man, wenn man als Taucher den Namen Cocos hört?

Genau, Haie!

Das war für uns der Grund, hier unbedingt tauchen zu wollen. Wir hatten die Bilder von großen Hammerhaischulen im Kopf und haben kaum gewagt, daran zu denken, dass es wirklich so kommen könnte.

Und wie war es wirklich?

Besser! So viel besser, wie wir es uns vorgestellt haben. Scheinbar hatten wir den Meeresgott auf unserer Seite, der uns alle Hammerhaie der Umgebung vorbeigeschickt hatte. Wir sind ins Wasser gesprungen und es kamen die legendären großen Haischulen aus dem Blau und der ganze Ozean bestand plötzlich nur noch aus Hammerhaien. Gänsehaut pur und nur schwer zu beschreiben, wenn man es nicht selbst erlebt hat.

Video zu Cocos Tauchen

Mehr Videos findet ihr auf unserem You Tube Kanal places to get lost-You Tube.

Uns wurde gesagt, dass insbesondere in der Regenzeit die großen Hammerhaischulen vor Cocos zu sehen sind, was sich in der Tat bewahrheitet hat. Beim Tauchen wird man sowieso nass, so dass ein kleiner Regenschauer zwischendurch nicht stört.

Ich hatte zunächst auch erst gedacht, dass die tollen Dokumentationen, die es zu sehen gibt, aus tausenden von Tauchstunden zusammengeschnitten sind, aber wie ihr seht, reicht manchmal auch nur ein kleiner Urlaub um diese zauberhaften Momente zu erleben. Auch die Insel selbst ist wunderschön anzusehen. Ganz grün mit vielen Steilklippen und gefühlt hunderten von Wasserfällen, an den man auf dem Zodiac vorbeifährt, um die Tauchplätze zu erreichen.

Neben den Haien ist die Insel auch als Schatzinsel bekannt geworden. Legenden besagen, dass Piraten dort ihre Schätze versteckt haben sollen, gefunden wurden sie jedoch noch nie. Wir wissen jetzt, dass der wahre Schatz unter der Wasseroberfläche versteckt liegt.

Hoffen wir, dass die Menschheit dieses Paradies nicht kaputt machen wird. Auch wenn um die Insel herum eigentlich nicht gefischt werden darf, sieht die Realität leider anders aus.

Places to get lost-Underwater

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü